aktuelle Andacht

Monatsspruch für Mai 2017:

Eure Rede sei allezeit freundlich und mit Salz gewürzt.
Kolosser 4, 6.

Mit diesem Text gibt uns die Bibel eine Aufforderung, die wohl zu allen Zeiten eine Herausforderung war. Leider umgeben uns doch so viele andere Redensarten, die so gar nicht freundlich klingen. Wir sind es schon gewohnt, dass sich in Talkshows namhafte Persönlichkeiten verbale Attacken liefern. Es ist geradezu eine Tugend geworden mit Worten Krieg zu führen, d.h. sich gegenseitig nieder zu machen. Wie anders ist doch der Klang bzw. der Grundwert der uns in Gottes Wort vermittelt wird. Freundliche Rede erzeugt eine freundliche Reaktion. Aggressive Rede erzeugt aggressive Reaktion, eigentlich einfach, doch gleichzeitig auch so schwer. Wie geht es uns, wenn wir gereizt werden, wenn wir übervorteilt werden, zu unrecht beschuldigt werden… können wir freundlich bleiben? Hier kommen wir an Grenzen und bemerken, dass wir Hilfe benötigen. Wie gut, dass uns der Herr Jesus seine Hilfe angekündigt hat, bzw. er hat davon gesprochen, dass ein Helfer, ein Beistand gesandt wird, der immer bei uns ist. Mit diesem Helfer, dem heiligen Geist, sind wir in der Lage diesem biblischen Grundwert zu entsprechen. Es ist sogar eine Freude darin immer mehr zu wachsen, immer mehr zu lernen auf die Stimme des heiligen Geistes (Johannes Kap. 14) zu hören. Von Gott kommt es auch, wenn einer freundlichen Rede etwas Salz beigemischt wird, so, dass es nicht nur eine schöne nette Sonntagsrede ist, sondern auch eine konkrete Botschaft zum Nachdenken mit dazu kommt. Wollen wir uns darauf einlassen? Können wir uns einmal selber zuhören und die Frage stellen, entsprechen wir diesem göttlichen Grundwert? Wie kann ich damit beginnen, mich zu trainieren? Jeder möchte doch gerne freundlich behandelt werden… logisch, willst du damit beginnen freundlich zu reden?

Pastor Thomas Mayer
HFA